Kapitel 8

Pharmakovigilanz

Die behördliche Zulassung (Kapitel 6) eines Biosimilars wird auf der Grundlage erteilt, dass seine Wirksamkeit und Sicherheit nachweislich gleichwertig mit denen des biopharmazeutischen Referenzarzneimittels sind. Es wird auch akzeptiert, dass Biosimilars nicht vollständig mit dem Referenzprodukt identisch sind, da Unterschiede in den jeweiligen Herstellungsverfahren (Kapitel 2) zu geringfügigen Abweichungen zwischen Biosimilars und ihrem Referenz-Biopharmazeutikum in Bezug auf bestimmte klinische Eigenschaften führen können, z. B. in ihrem Immunogenitätspotenzial.

Die vor der Zulassung durchgeführten klinischen Phase-III-Studien für Biosimilars zum Nachweis ihrer Sicherheit und Wirksamkeit sind im Allgemeinen nicht darauf ausgelegt, vorherzusagen, ob z. B. posttranslationale Veränderungen im Zusammenhang mit den Herstellungsbedingungen auftreten (Kapitel 1). Da ein Biosimilar im Wesentlichen mit dem Referenzprodukt identisch ist, sind etwaige Unterschiede in der klinischen Leistung, die zu praxisrelevanten unerwünschten Wirkungen führen, wahrscheinlich selten und nur nach längerer Exposition in größeren Populationen nachweisbar.

In diesem Kapitel erörtern wir die Pharmakovigilanz von Biologika und Biosimilars sowie die Gewährleistung ihrer Rückverfolgbarkeit.

Inhalt teilen

Andere Lektionen

Biosimilars in der Praxis

Kapitel 9

Biosimilars in der Praxis

Erläuterung, was bei der Prüfung eines Biosimilars für die Aufnahme in eine Arzneimittelliste zu beachten ist, und die Rolle von Apothekern bei der Einführung von Biosimilars im Gesundheitswesen
Kapitel ansehen
Patienten und Kommunikation

Kapitel 10

Patienten und Kommunikation

Erörterung des Aufklärungsbedarfs der Patienten über Biosimilars und der Rolle der Apotheker bei der Beratung und Unterstützung von Patienten, denen Biosimilars verabreicht werden
Kapitel ansehen
Proteinbiologie und biologische Arzneimittel

KAPITEL 1

Proteinbiologie und biologische Arzneimittel

Erörterung der Grundlagen der Proteinsynthese – ein Prozess, aus dem einige der am häufigsten verwendeten Biologika und ihre Biosimilars hervorgehen
Kapitel ansehen