Zusammenfassung

MYL-0140 ist bei gesunden Probanden bioäquivalent zu EU-Trastuzumab und US-Trastuzumab

Artikeltitel: A pharmacokinetics phase 1 bioequivalence study of the trastuzumab biosimilar MYL‐1401O vs. EU‐trastuzumab and US‐trastuzumab

Zitat: Waller CF et al. Br J Clin Pharmacol 2018;84:2336–43

Erscheinungsdatum: Oktober 2018

Trastuzumab ist ein humanisierter monoklonaler Antikörper, der an HER2 bindet und Brustkrebszellen, die dieses Onkoprotein überexprimieren, wirksam bekämpft. In dieser Studie wurde die Pharmakokinetik einer neuartigen Biosimilar-Version von Trastuzumab untersucht, um ihre Bioäquivalenz mit den in der EU und den USA hergestellten Originalpräparaten zu bestätigen.

Monoklonale Antikörper (mAb), die auf die Immunantwort des Wirts abzielen oder bestimmte intrazelluläre Signalwege verändern, haben sich erfolgreich für die Behandlung oder Linderung vieler verschiedener Krebsarten bewährt. Trastuzumab ist ein mAb, der sich gegen HER2 richtet, ein Onkoprotein, das bei einigen PatientInnen mit Brust- und Magenkrebs überexprimiert ist. MYL-0140 ist das erste von der FDA zugelassene Trastuzumab-Biosimilar. In dieser Phase-I Bioäquivalenzstudie wurde das pharmakokinetische Profil von MYL-0140 mit dem von in der EU und in den USA hergestelltem Trastuzumab (d. h. EU-Trastuzumab und US-Trastuzumab) verglichen.

Gesunde männliche Probanden wurden nach dem Zufallsprinzip für eine einmalige Infusion von MYL-0140, EU-Trastuzumab oder US-Trastuzumab ausgewählt. Blutproben wurden in den ersten 48 Stunden nach der Infusion und danach bis zu 10 Wochen lang in Abständen von etwa 1-2 Wochen regelmäßig entnommen. Während der gesamten Studie wurden behandlungsbedingte unerwünschte Ereignisse (TEAEs) überwacht.

Ergebnisse

Die Konzentrations-Zeit-Kurve von Trastuzumab im Serum war in allen drei Behandlungsgruppen ähnlich. Alle pharmakokinetischen Parameter (Serumspitzenkonzentrationen und die Werte der Fläche unter der Kurve) lagen in allen Gruppen innerhalb des vordefinierten Bioäquivalenzintervalls. Alle TEAEs waren leicht oder mäßig ausgeprägt, und die Anzahl der Probanden mit Arzneimittel-Antikörpern (ADAs) zwischen den Gruppen war vergleichbar.

Die Konzentrations-Zeit-Kurve von Trastuzumab im Serum war in allen drei Behandlungsgruppen ähnlich. Alle pharmakokinetischen Parameter (Serumspitzenkonzentrationen und die Werte der Fläche unter der Kurve) lagen in allen Gruppen innerhalb des vordefinierten Bioäquivalenzintervalls. Alle TEAEs waren leicht oder mäßig ausgeprägt, und die Anzahl der Probanden mit Arzneimittel-Antikörpern (ADAs) zwischen den Gruppen war vergleichbar.

Fazit

Trastuzumab ist ein monoklonaler Antikörper, der gegen HER2-überexprimierende Krebsarten gerichtet ist. Diese Phase-I Bioäquivalenzstudie zeigte die Bioäquivalenz zwischen MYL-0140, EU-Trastuzumab und US-Trastuzumab in Einzeldosen bei gesunden Probanden.

Verwandte Zusammenfassungen